Unsere Kartoffelsorten 2017

Welche Sorte hätten‘s denn gern ?

Eigentlich gab es diese Frage in der Rhön vor 20 oder 30 Jahren nicht (erst recht nicht vor 100 oder 200 Jahren …). „Kardoffel is Kardoffel“ ist auch heute bei vielen Rhönern die vorherrschende Meinung. Und so wurde die Sorte Granola zur Standard-Sorte in der Rhön, die fast überall angebaut wurde. Auch heute bauen wir diese Sorte noch an und das zu recht, denn die gute alte Granola kommt mit den rauen Verhältnissen hier am besten zurecht. Ob Starkregen, Hitze oder Trockenheit: Die Granola erholt sich von solchen Problemen enorm schnell.

Aber egal, ob Otto-Normal-Verbraucher einen neuen Fernseher kauft oder einen Sack Kartoffel: er braucht auf jeden Fall Auswahl verschiedener „Modelle“, er will vergleichen und immer wieder Neues ausprobieren. Also folgen wir dem Trend und bieten mittlerweile 6 verschiedene Sorten kann. Es geht einfach um andere Geschmacks-Richtungen, andere Kocheigenschaften (mehlig oder festkochend) oder auch "nur" um eine andere Farbe (z.B. rote Schale oder tiefgelbes Fruchtfleisch). Richtig vergleichen kann man die Sorten eh nur, wenn man 2-3 Sorten als reine Salzkartoffeln zubereitet und nacheinander probiert (ohne die Braten-Soße versteht sich …). Ihr werdet staunen, wie unterschiedlich die Sorten aussehen und schmecken. Die Aussage „Kardoffel is Kardoffel“ ist da schnell vom Tisch.
Hinzu kommt noch, dass sich die Kartoffel im Laufe der Lagerung verändert. So schmeckt die Granola nach der Ernte deutlich anders als im Mai des Folgejahres.

Also, genießt die Vielfalt und schaut euch unsere aktuellen Sorten an ...

Weiterlesen