Unsere Kartoffelsorten: Süßkartoffel - jetzt wird's exotisch

Süßkartoffeln aus der Rhön - im Ernst?

Ja, wieso nicht. Wachsen tut sie hier - genug Wärme&Wasser voraus gesetzt. Es gibt zwar keine 1 kg schweren Exemplare, wie man sie in manchem Supermarkt findet (meist Importware aus USA), aber ein paar tolle Knollen hängen auch bei uns dran. Ja, da haben wir schon den ersten Schreib-Fehler gemacht, denn genau genommen ist es eine Wurzel-Verdickung und keine Knolle.

Auch im Geschmack hat sie nicht viel mit der klassischen Kartoffel zu tun. Es ist einfach eine tolle Abwechslung in der Küche - egal ob als Ofen-Kartoffeln vom Blech oder als Pommes aus der Fritteuse. Und wenn es so eine verrückte Kartoffel dann noch aus der Region gibt und das Zeug nicht aus den USA übern großen Teich geschippert werden muss - um so besser.

Die Süß-Kartoffel ist aber wirklich eine sehr internationale Pflanze. Unsere Setzlinge, sie wir im Frühjahr gepflanzt haben, kommen aus Israel. Schon ein wenig verrückt das ganze!

Also: Rezepte mit Süßkartoffeln googeln, Süßkartoffeln (bei uns ...) kaufen, zubereiten und rein beißen! Basta!